85029139

Nachhaltige Stärkung und Neuausrichtung des Europäischen Parkverbundes Lausitz 2021

 

Projektpartner:
Stadt Cottbus (LP)
Stadt Forst (Lausitz)
Miasto (Stadt) Zielona Góra
Stiftung “Fürst-Pückler-Park Bad Muskau”
Gemeinde Altdöbern
Gemeinde Gablenz
Gemeinde Neschwitz
Gmina o statusie miejskim (Stadtgemeinde) Żagań

Förderung (EFRE): 728.924,57 EUR

Zeitraum: 1.06.2019 – 31.12.2022

Ziel:
Hauptziel d. Projektes ist die Intensivierung u. Vertiefung der grenzübergreifenden Zusammenarbeit der kommunalpolitischen u. Fachverantwortlichen d. Kommunen u. Parkverwaltungen im erweiterten EPVL, die nachhaltigere Verankerung der denkmalpflegerischen Aktivitäten in der Bevölkerung des Fördergebietes, die Intensivierung der institutionalisierten Vernetzung der Parkverwaltungen, die aktive Teilhabe von zivilgesellschaftlichen Gruppen u. Akteuren sowie  der Bürger/-innen am Erhalt, der Pflege u. denkmalgerechten Nutzung der Parkanlagen.
Als wichtige Projektergebnisse entstehen Austausch- u. Freiwilligenpartnerschaften u.a. mittels d-pl Parkseminare, einer Summer School für Nachwuchsfachkräfte, Werkstätten mit Akteuren der haupt- u. ehrenamtlichen Denkmalpflege u. Denkmalinteressierten, grenzübergreifende Verknüpfungen zu Teilbereichen d. Kulturerbes, gemeinsame Themenjahre für vielfältige Bevölkerungsgruppen d. Förderregion. Die vielgestaltigen Potenziale an Themen mit Bezug zur gemeinsamen Kulturgeschichte der Städte u. Gemeinden u. ihren Parkanlagen, prägenden kulturhistorischen Persönlichkeiten u. Ereignissen haben die der Erweiterung d. Parkverbundes vorgelagerten Diskussionen aufgezeigt. Die Nutzung neuer medialer Möglichkeiten, eines d-pl Freiwilligenmanagements, des Fachkräfte- u. Erfahrungsaustausches, die institutionelle Verstetigung u.a. mit einer Fachkoordination werden in der Umsetzung im Vordergrund stehen.

Beispiele der Projetkmaßnahmen:

  • Entwicklung eines Freiwilligenkonzeptes (Rechtsgutachten).
  • Umsetzung gemeinsamer Kommunikationsstrategie (Pressemeldungen, Redaktion Webseite, Social Media, Newsletter, Flyer, Publikationen, VA-Kalender, Musik-CD).
  • Modellhafte Entwicklung neuer Park-Geländespiele.
  • Populärwissenschaftliche Konferenz zum Thema „Kulturlandschaft und ihr Schutz“.
  • Summer School in der Zusammenarbeit mit Hochschulen in Dresden und Wroclaw.
  • Symposien: über Schutz und Förderung des kulturellen Erbes.
  • Seminare: Pflege der Parks, Personalaustausch.
  • Workshops: Konzeption und modellhafte Umsetzung einer Themenroute.