85029892

SmartRiver: Inteligentes Odergebiet

 

Partner:
– IHP GmbH – Leibnitz – Institut für innovative Mikroelektronik
– Uniwersytet Zielonogórski (Universität Zielona Góra)

Förderung (EFRE): 1.146.275,32 EUR

Zeitraum:  01.01.2019 – 30.06.2022

Ziel:
Ziel des Projekts ist die Unterstützung von Hochwasserschutzmaßnahmen für die Bevölkerung in Slubice und Frankfurt. Das geplante Projekt ist ein Forschungsprojekt, in dem ein grenzüberschreitendes, intelligentes System für Deich- und Odergebietsüberwachung realisiert wird (die Plattform). Das Projekt zielt auch auf Erweiterung der wissenschaftlichen Kooperation zwischen Uniwersytet Zielonogórski [Zielona Góra Universität] und dem Forschungsinstitut IHP in Frankfurt Oder. In den Rahmen dieses Projektes ist der besondere Fokus auf Systematisierung der technologieorientierten Arbeit an Algorithmen und Lösungen für Drahtlose Sensornetzwerke und Smart City.

Beispiele der Projektmaßnahmen:

Das Überwachungssystem (Die Plattform) wird in Teilarbeitspaketen realisiert und schrittweise ausgebracht und getestet. Die Teilarbeitspakete werden zu spezifischen Zielen führen und von beiden Projektpartnern umgesetzt:

  1. Spezifikation des Überwachungssystems. Die Aktivitäten werden am Sitz vom jeden Partner realisiert. B

Dieses spezifisches Ziel wird in Rahmen von folgenden Aktivitäten realisiert:

  • Spezifikation der Anwendungsszenarien – die Beschreibung der Aufgaben des Systems und Ableitung seines Verhaltens.
  • Spezifikation der Anforderungen des Systems – Untersuchung der Anforderungen an das System z.B. Messgenauigkeit der Sensoren, Grad der erforderlichen Zuverlässigkeit und IT-Sicherheit.
  • Spezifikation der Systemarchitektur – Festlegung der Hardware- und der Softwarekomponenten z.B. Kommunikationsprotokolle und IT-Sicherheitsmodule und ihrer Interaktionen und Schnittstellen.
  1. Entwicklung des Monitoring Systems. Die Aktivitäten werden am Sitz vom jeden Partner realisiert.

Dieses spezifisches Ziel wird in Rahmen von folgenden Aktivitäten realisiert:

  • Auswahl der Sensoren – die Sensoren werden auf der Basis der Systemanforderungen soweit auf dem Markt verfügbar ausgewählt und eingesetzt.
  • Entwicklung des Drahtlosen Sensornetzwerks – das Netzwerk wird auf der Basis der Systemspezifikation entworfen, die Softwaremodule werden implementiert und getestet.
  • Sensorfusion – Ansätze zur Verwaltung (Speicherung) und Verarbeitung der Meßdaten werden untersucht und die geeignetsten werden realisiert. Darauf aufbauend werden geeignete Softwaremodule für eine graphische Repräsentation der Analyseergebnisse entwickelt.
  • Entwicklung der Software für die Sicherstellung der Datenvertraulichkeit und Integrität im drahtlosen Sensornetz und in der Cloud.
  • Entwicklung der Graphischen Nutzer Oberfläche – die notwendigen Nutzer Schnittstellen für die System Komponenten werden definiert, implementiert und getestet.
  • System Integration und Tests – Das System wird schrittweise integriert und getestet. So können die Interaktionen der Systemkomponenten getestet und wenn notwendig überarbeitet werden.
  1. Ausbringen und Evaluierung des  Überwachungssystems. Die Aktivitäten werden in den geplanten Demostellen wie auch bei den System Nutzern realisiert.

Dieses spezifisches Ziel wird in Rahmen von folgenden Aktivitäten realisiert:

  • Definition der Demonstratoren – es wird eine detaillierte Definition der Demonstratoren, die in Testgebieten der Doppelstadt ausgebracht werden, durchgeführt.
  • Ausbringen, Test und Evaluierung des Systems – es werden bereits getestete Teilsysteme ausgebracht um möglichst frühzeitige Experimente im Feld durchführen.
  1. Vermarktung des  Überwachungssystems  und Verbreitung der Projektergebnisse. Das Projekt wird  in verschiedenen Medien (TV, Presse, Radio, Internet) und während der geplanten Projekttreffen (in Slubice, Frankfurt Oder und Zielona Gora) präsentiert,
  • Veröffentlichung der Projektergebnisse – Verbreitung von generellen Informationen über das Projekt und von Forschungsergebnissen des Projekts. Letzteres wird durch Präsentationen bei wissenschaftlichen Konferenzen und Publikationen in Fachzeitschriften erreicht.
  1. Projekt Promotion – das Projekt, die Projektidee und die Projektergebnisse werden bei Messen, in Internet Infoportalen und in lokalen Zeitungen präsentiert.