85038375

Toleranz kennt keine Grenzen

Projektpartner:
– Stadt Cottbus (LP)
– Zielononogórski Ośrodek Kultury (Kulturzentrum der Stadt Zielona Góra)

Förderung (EFRE): 150.000,00 EUR

Zeitraum: 1.07.2020 – 31.12.2022

Ziel:
Innerhalb des Projektes sind die d/pl Begegnungen zum Thema „Toleranz“ und die Workshops zum Thema „Sprache“ für Kinder, Jugendliche, Menschen mit Behinderungen, Senioren und Erwachsene geplant. Sie stellen die Zielgruppen des Projektes dar und sind Bürger/-innen beider Städte. Als Einwohner des d/pl Grenzgebietes erwerben die Projektteilnehmer interkulturelle Kompetenz durch persönliche Kontakte bei thematischen Begegnungen und Workshops. Dadurch wird Toleranz und Akzeptanz anderer Nationalitäten, die seit geraumer Zeit in beiden Städten leben, gefördert. Während des gesamten Projektes werden solche Werte vermittelt, wie Frieden, Freiheit, Solidarität und Akzeptanz anderer Nationalitäten.

Beispiele der Maßnahmen im Projekt:

  • Polnisch für deutsche Teilnehmer: 40 Sprachworkshop für Erwachsene und Kinder.
  • Gemeinsame Integrations-, Kultur- und Kunstworkshops, Veranstaltungen – insgesamt 15 Begegnungen.
  • Eine Wanderausstellung zum Thema „Toleranz“.