85038477

Integration der Bevölkerung durch grenzüberschreitende deutsch-polnische Umweltbildung in Szprotawa und Spremberg

 

Projektpartner:
Gmina / Gemeinde Szprotawa (LP)
– Albert-Schweitzer-Familienwerk Brandenburg e.V.

Förderung (EFRE): 213.541,58 EUR

Zeitraum: 01.03.2020 – 30.06.2022

Ziel:
Das Hauptziel des Projekts besteht darin, das Potenzial einer mehrjährigen grenzüberschreitenden Zusammenarbeit zwischen Projektpartnern zu nutzen, um die Aktivitäten im Bereich der Stärkung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit lokaler Umweltinstitutionen, Schulen und Einwohner durch innovative Maßnahmen zu intensivieren, die eine gemeinsame ökologische Bildung zwischen polnischen und deutschen Grundschülern. Durch die Aktivitäten im Zusammenhang mit der ökologischen Erziehung knüpfen die Schüler neue Kontakte und erhalten die Gelegenheit, die Sprache des Nachbarn in der Praxis zu lernen. Die Zielgruppe des Projekts umfasst mehrere hundert Personen: Schüler, Lehrer und Mitglieder der Nichtregierungsorganisationen aus Deutschland und Polen, Mitglieder des Jugendclubs aus Spremberg, Mitarbeiter der beiden Projektpartner, sowie der Einwohner von Szprotawa, die sich am Projekt beteiligen wollen.

Beispiele der Projektmaßnahmen:

  • Schaffung der Bildungsinfrastruktur: in Szprotawa entsteht ein ökologischer Lehrpfad und wird ein Klassenraum renoviert und ausgestattet, in Szprotawa und Spremberg werden Schuppen für Unterricht im Freien erbaut.
  • Gemeinsamer ökologischer Unterricht für Kinder und Jugendliche.
  • Gemeinsame Workshops und Bildungsreisen zu den Nachbarn.