85038901

Zwei Rathäuser – eine Eurostadt. II Etappe

 

Projektpartner:
– Gmina o statusie miejskim (Stadtgemeinde) Gubin (LP)
– Gemeinde Guben

Förderung (EFRE): 376.832,67 EUR

Zeitraum: 01.04.2020 – 31.12.2022

Ziel:
Das Ziel des Projektes ist die weitere Intensivierung der Integration beider Verwaltungen und der Einwohner der Eurostadt Guben-Gubin auf sämtlichen Ebenen der Zusammenarbeit, insbesondere die Stärkung und Ausrichtung der Kooperation im Bereich Wirtschaft, Tourismus und Kultur, die der sozioökonomischen Entwicklung sowie der Verbesserung der Lebensbedingungen der Einwohner der Doppelstadt dienen soll.
Beide Städte streben größtmögliche Integration, integrierte Entwicklung, den Aufbau gemeinsamer Strukturen und gemeinsamer Marke der Eurostadt Guben-Gubin an. Die Projektpartner planen in der Zukunft die Entwicklung Gemeinsamer Strategie für Integrierte und Nachhaltige Entwicklung der Eurostadt Guben-Gubin. Dafür müssen aber zuerst die erforderlichen raumplanerischen Grundlagen entwickelt, die sozioökonomische Lage beider Städte sowie deren raumplanerische Rahmenbedingungen und die bisherige Entwicklungspolitik analysiert werden. Daher wollen Gubin und Guben bereits jetzt den Schwerpunkt besonders auf die Entwicklung der Kooperation in den für sie wichtigsten Bereichen legen.
Die Zielgruppe sind die Einwohner von Guben und Gubin (ca. 35 000 Personen), Vereine, Kultureinrichtungen, Touristen und Unternehmer, die das Angebot der Doppelstadt in Anspruch nehmen werden sowie die Einwohner der gesamten Grenzregion und anderer Regionen, die mithilfe der Werbematerialien und -mittel den Zugang zur aktuellen, mehrsprachigen und einheitlichen Information über die Eurostadt Gubin-Guben haben werden.

Beispiele der Projektmaßnahmen:

  • Sitzungen der Kommission der Eurostadt Gubin-Guben bestehend aus Stadtverordneten und Bürgermeistern beider Städte.
  • Gemeinsame Sitzung der Stadtverordneten der Stadt Gubin.
  • Bildung von thematische Arbeitsgruppen bestehend aus den jeweiligen Abteilungen der Stadtverwaltungen sowie sonstigen Experten des jeweiligen Gebiets.
  • Thematische Workshops Für die Mitarbeiter der Verwaltungen, Vereine, Vertreter von Organisationseinheiten sowie Stadtverordneten, die den Erfahrungsaustausch und die Steigerung interkultureller Kompetenz ermöglichen sowie aus dem Bereich Umweltschutz im Grenzgebiet.
  • In Gubin in einem Gebäude an der Grenzbrücke soll eine Deutsch-Polnische Kontaktstelle ihre Arbeit aufnehmen, in der man bei dem beschäftigten Mitarbeiter sämtliche Informationen zum Thema Zusammenarbeit und Förderung sowie über das Projekt und die Projektpartner wird einholen können.
  • Im Rahmen gemeinsamer Wirtschafts- und Tourismusförderung sowie Stadtwerbung für die Eurostadt werden diverse Werbematerialien, z.B. Broschüren, Kataloge, Geschenkartikel/Gadgets mit Werbebotschaft, Informationstafeln,  Werbefilme sowie Informationen für den Rundfunk und die Presse hergestellt. Diese Materialien sollen mindestens zweisprachig sein (Deutsch und Polnisch), ein Teil davon zusätzlich in englischer Sprachfassung. Es wird von beiden Partnern laufend während der gesamten Projektlaufzeit vorbereitet.